Einblick

Wir bieten den Kindern eine Umgebung, die zum Spielen und Bewegen, Experimentieren und sich Ausprobieren anregt. Bei der räumlichen Gestaltung achten wir auf die Devise „weniger ist mehr“, um so der Reizüberflutung entgegenzuwirken und Räume zum Wohlfühlen zu schaffen.

Einrichtung

Werfen Sie einen Blick auf unsere Räumlichkeiten und den Garten.

Verpflegung

Erhalten Sie einen Eindruck von einem Speiseplan im TANNER-Kinderhaus.

Elternstimmen

Lesen Sie, was Eltern über das TANNER-Kinderhaus sagen.

Eingewöhnungszeit

Erhalten Sie Informationen zum Ablauf der Eingewöhnungszeit.

Einrichtung

Werfen Sie einen Blick auf die kindgerechten, modernen Räumlichkeiten im TANNER-Kinderhaus und den Garten!

Einrichtung

Werfen Sie einen Blick auf die kindgerechten, modernen Räumlichkeiten im TANNER-Kinderhaus und den Garten!

Verpflegung

Das Betreuungsangebot im TANNER-Kinderhaus umfasst eine vollwertige Verpflegung mit Frühstück, Obst als Zwischenmahlzeit und je nach Betreuungsmodell auch Mittagessen.

Eine ausgewogene Ernährung stellt einen wichtigen Bestandteil für die persönliche Entwicklung der Kinder dar. Daher bereitet eine Köchin das Essen im TANNER-Kinderhaus täglich frisch aus hochwertigen Lebensmitteln zu. Auch die Kinder helfen bei der Zubereitung der Speisen mit. Gemeinsam mit den Betreuenden nehmen die Kinder ihr Mittagessen in Kleingruppen ein. Dabei erfahren sie eine familienähnliche, geregelte und harmonische Atmosphäre der Gemeinschaft.

Wir achten auf gesunde, kindgerechte Ernährung nach Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) und legen bei der Zubereitung Wert auf die Verwendung regionaler und saisonaler Lebensmittel. Auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder, z. B. im Hinblick auf Allergien, Unverträglichkeiten oder religiöse Aspekte, nehmen wir selbstverständlich Rücksicht.

Zur Verpflegung gehören:

  • Frühstück
  • Mittagessen mit Salat, Rohkost und frischem Obst
  • Obstpause (je nach Betreuungsmodell)
  • Getränke

 

Hier können Sie exemplarisch Mahlzeiten sowie einen Speiseplan im TANNER-Kinderhaus sehen!

Eingewöhnungszeit

Die Eingewöhnungszeit ist für Kinder und Eltern eine hochemotionale, besondere und manchmal schwierige Zeit. Ziel ist es, den Schritt in die Kindertagesbetreuung und die damit verbundene Abwesenheit der Eltern für das Kind zu erleichtern, indem behutsam eine Beziehung zwischen Kind und Erzieher bzw. Erzieherin aufgebaut wird. Das Tempo und die Dauer der Eingewöhnungszeit variiert von Kind zu Kind. Hier gilt es, genau auf das Verhalten des Kindes zu schauen und die Dauer individuell anzupassen.

Im Folgenden werden die einzelnen Phasen kurz vorgestellt.

Aufnahmegespräch

Im Aufnahmegespräch findet der erste ausführliche Kontakt zwischen Ihnen und dem Bezugserzieher bzw. der Bezugserzieherin statt. Hier können wichtige Informationen ausgetauscht werden, um so die Eingewöhnungszeit zu erleichtern. Im Mittelpunkt stehen die Bedürfnisse des Kindes und die Eingewöhnung in das neue Lebensumfeld.

Grundphase

In dieser Zeit hält sich das Kind gemeinsam mit Ihnen im Gruppenraum auf. Dabei bleibt der Elternteil passiv, lässt jedoch zu, wenn das Kind seine Nähe sucht. Der Bezugserzieher bzw. die Bezugserzieherin beobachtet zunächst still und baut anschließend vorsichtig Kontakt zum Kind auf. In dieser Phase sind die Eltern dauerhaft anwesend.

Stabilisierungsphase

In der Stabilisierungsphase erfolgen erste Abwesenheitszeiten. Dabei wird das Verhalten des Kindes genau beobachtet. Reagiert es eher gelassen oder lässt es sich schnell beruhigen, kann die Abwesenheitszeit erweitert werden. Der Elternteil bleibt jedoch in der Nähe.

Schlussphase

In der Schlussphase ist der Elternteil nicht mehr anwesend, jedoch jederzeit erreichbar. Das Kind lässt sich nun vom Erzieher bzw. von der Erzieherin trösten und fühlt sich in der Gruppe wohl.

Verpflegung

Das Betreuungsangebot im TANNER-Kinderhaus umfasst eine vollwertige Verpflegung mit Frühstück, Obst als Zwischenmahlzeit und je nach Betreuungsmodell auch Mittagessen.

Eine ausgewogene Ernährung stellt einen wichtigen Bestandteil für die persönliche Entwicklung der Kinder dar. Daher bereitet eine Köchin das Essen im TANNER-Kinderhaus täglich frisch aus hochwertigen Lebensmitteln zu. Auch die Kinder helfen bei der Zubereitung der Speisen mit. Gemeinsam mit den Betreuenden nehmen die Kinder ihr Mittagessen in Kleingruppen ein. Dabei erfahren sie eine familienähnliche, geregelte und harmonische Atmosphäre der Gemeinschaft.

Wir achten auf gesunde, kindgerechte Ernährung nach Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) und legen bei der Zubereitung Wert auf die Verwendung regionaler und saisonaler Lebensmittel. Auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder, z. B. im Hinblick auf Allergien, Unverträglichkeiten oder religiöse Aspekte, nehmen wir selbstverständlich Rücksicht.

Zur Verpflegung gehören:

  • Frühstück
  • Mittagessen mit Salat, Rohkost und frischem Obst
  • Obstpause (je nach Betreuungsmodell)
  • Getränke

 

Hier können Sie exemplarisch Mahlzeiten sowie einen Speiseplan im TANNER-Kinderhaus sehen!

Elternstimmen

Umzugsbedingt wechselte unsere Tochter während des Jahres die Krippe. Jetzt, nach einem halben Jahr, in dem wir Team und Konzept erleben konnten, sind wir froh, uns für das TANNER-Kinderhaus entschieden zu haben. Sowohl wir Eltern als auch unsere Tochter fühlen uns hier wahr- und ernst genommen.
Familie Stück
Mein Sohn geht jeden Tag gerne in das TANNER-Kinderhaus. Für ihn bedeutet der Aufenthalt ein Stück Sicherheit, ein vertrautes Umfeld, viel Freude und Freunde. Er lernt, auf sich selbst zu vertrauen und anderen zu trauen, sich durchzusetzen und über sich hinauszuwachsen. Er hat keine Scheu, neue Dinge auszuprobieren, und wird zu einem freundlichen, hilfsbereiten und lebensfrohen Menschen erzogen. Wir sind sehr froh, dass wir unser Kind ins TANNER-Kinderhaus geben können.
Thank you for all the love, care, guidance and the fun for the last three years. There is a big positive change in Vidit before and after he met you. Your values and discipline will be there in Vidit throughout his life.
Vielen Dank für Ihre liebevolle und professionelle Fürsorge, Erziehung und Hilfestellung, unseren Gustav zu einem Menschen mit Persönlichkeit, Stärke und gutem Herz zu formen. Wir wünschen weiterhin viel Freude im Alltag des TANNER-Kinderhauses.
Familie Masur
Mein Sohn gehört nicht zu den Kindern, die morgens aus dem Bett springen und "Jaa! Kindergarten!" rufen. Und dennoch kommt er jeden Tag fröhlich und ausgeglichen nach Hause. Ich habe ein gutes Gefühl, wenn ich ihn in der Krippe abgebe, da ich den Erzieherinnen und Erziehern vertraue und davon überzeugt bin, dass sie wissen, was sie tun.
Lena Abdellatif

Elternstimmen

Umzugsbedingt wechselte unsere Tochter während des Jahres die Krippe. Jetzt, nach einem halben Jahr, in dem wir Team und Konzept erleben konnten, sind wir froh, uns für das TANNER-Kinderhaus entschieden zu haben. Sowohl wir Eltern als auch unsere Tochter fühlen uns hier wahr- und ernst genommen.
Familie Stück
Mein Sohn geht jeden Tag gerne in das TANNER-Kinderhaus. Für ihn bedeutet der Aufenthalt ein Stück Sicherheit, ein vertrautes Umfeld, viel Freude und Freunde. Er lernt, auf sich selbst zu vertrauen und anderen zu trauen, sich durchzusetzen und über sich hinauszuwachsen. Er hat keine Scheu, neue Dinge auszuprobieren, und wird zu einem freundlichen, hilfsbereiten und lebensfrohen Menschen erzogen. Wir sind sehr froh, dass wir unser Kind ins TANNER-Kinderhaus geben können.
Thank you for all the love, care, guidance and the fun for the last three years. There is a big positive change in Vidit before and after he met you. Your values and discipline will be there in Vidit throughout his life.
Vielen Dank für Ihre liebevolle und professionelle Fürsorge, Erziehung und Hilfestellung, unseren Gustav zu einem Menschen mit Persönlichkeit, Stärke und gutem Herz zu formen. Wir wünschen weiterhin viel Freude im Alltag des TANNER-Kinderhauses.
Familie Masur
Mein Sohn gehört nicht zu den Kindern, die morgens aus dem Bett springen und "Jaa! Kindergarten!" rufen. Und dennoch kommt er jeden Tag fröhlich und ausgeglichen nach Hause. Ich habe ein gutes Gefühl, wenn ich ihn in der Krippe abgebe, da ich den Erzieherinnen und Erziehern vertraue und davon überzeugt bin, dass sie wissen, was sie tun.
Lena Abdellatif

Eingewöhnungszeit

Die Eingewöhnungszeit ist für Kinder und Eltern eine hochemotionale, besondere und manchmal schwierige Zeit. Ziel ist es, den Schritt in die Kindertagesbetreuung und die damit verbundene Abwesenheit der Eltern für das Kind zu erleichtern, indem behutsam eine Beziehung zwischen Kind und Erzieher bzw. Erzieherin aufgebaut wird. Das Tempo und die Dauer der Eingewöhnungszeit variiert von Kind zu Kind. Hier gilt es, genau auf das Verhalten des Kindes zu schauen und die Dauer individuell anzupassen.

Im Folgenden werden die einzelnen Phasen kurz vorgestellt.

Aufnahmegespräch

Im Aufnahmegespräch findet der erste ausführliche Kontakt zwischen Ihnen und dem Bezugserzieher bzw. der Bezugserzieherin statt. Hier können wichtige Informationen ausgetauscht werden, um so die Eingewöhnungszeit zu erleichtern. Im Mittelpunkt stehen die Bedürfnisse des Kindes und die Eingewöhnung in das neue Lebensumfeld.

Grundphase

In dieser Zeit hält sich das Kind gemeinsam mit Ihnen im Gruppenraum auf. Dabei bleibt der Elternteil passiv, lässt jedoch zu, wenn das Kind seine Nähe sucht. Der Bezugserzieher bzw. die Bezugserzieherin beobachtet zunächst still und baut anschließend vorsichtig Kontakt zum Kind auf. In dieser Phase sind die Eltern dauerhaft anwesend.

Stabilisierungsphase

In der Stabilisierungsphase erfolgen erste Abwesenheitszeiten. Dabei wird das Verhalten des Kindes genau beobachtet. Reagiert es eher gelassen oder lässt es sich schnell beruhigen, kann die Abwesenheitszeit erweitert werden. Der Elternteil bleibt jedoch in der Nähe.

Schlussphase

In der Schlussphase ist der Elternteil nicht mehr anwesend, jedoch jederzeit erreichbar. Das Kind lässt sich nun vom Erzieher bzw. von der Erzieherin trösten und fühlt sich in der Gruppe wohl.

Machen Sie sich selbst ein Bild und besuchen Sie uns am Tag der offenen Tür!

 

Besichtigen Sie unsere Räumlichkeiten und erfahren Sie mehr über die Konzeption des TANNER-Kinderhauses sowie die mögliche Eingewöhnungsphase.

Die Infoveranstaltung für das Kindergartenjahr 2020/2021 findet am 31. März 2021 von 15 bis 17 Uhr statt.